Susan Lapke

Seit 2009 arbeite ich vollberuflich an der Schwanthalerschule, wo die Arbeit mit den Schülern/innen für mich immer wieder Ansporn und Bestätigung zugleich ist.

Zu meiner Vision vom schülergerechtem Lernen gehört die begleitete Entfaltung der jeweils individuellen und vielfältigen Potentiale der Schüler/innen, welche nach meiner festen Überzeugung jeder Einzelne hat. Diese zu erkennen und unabhängig von sozialem Status, Ethnie oder Religionszugehörigkeit zu fördern, ist die Herausforderung an mich als Lehrkraft. Dieser stelle ich mich gerne zusammen mit einem gleichgesinnten Lehrkörper beim Aufbau der IGS Kalbach-Riedberg.

Das Recht auf Lernen und eine zukunftsorientierte Ausbildung sehe ich als unveräußerliches Menschenrecht. Die Institution Schule sollte jede Bemühung machen und auf allen Ebenen Forderungen stellen, um dieses Recht nachhaltig und für jeden einzelnen Schüler umzusetzen. Ein motivierter und umfassend ausgebildeter Lehrkörper und die angemessene Ausstattung von Gebäuden und Einrichtungen sind dabei die Grundlagen für eine anregende und nachhaltig fördernde Lernumgebung.

In diesem Sinne haben wir als Lehrkräfte mit der vielfältigen Ausbildung aller unserer Kinder und Jugendlichen eine Schlüsselstellung inne, deren gesellschaftliche Bedeutung gar nicht hoch genug geschätzt werden kann.