Projekte

Die Lernbereich „Gesellschaftslehre“ und „Naturwissenschaften“ werden im Projekt unterrichtet. Hier stellen sich Schülerinnen und Schüler relevante Fragen, bearbeiten diese in Kleingruppen, suchen Experten auf oder laden diese ein, erarbeiten eine Präsentation und arbeiten in größeren Sinnzusammenhängen. Unsere Projekte sind im Bereich „Kultur und Gesellschaft“ und „Natur und Technik“ angesiedelt.

Unsere Jahresplanung können Sie hier einsehen. Wir passen unsere Planung immer wieder unserer Arbeit an. Änderungen müssen wir uns deshalb vorbehalten.

Jedes Projekt hat eine „Einführungsphase“, in der die Grundlagen für die Projektphase in den Lernbereichen erarbeitet werden. In der „Projektphase“ arbeiten die Kleingruppen an ihren selbstgestellten Fragen, die sich im Niveau und Umfang sehr voneinander unterscheiden können. Es müssen aber immer die eigenen Fragen sein, die nicht schnell und leicht zu beantworten sind. Am Ende steht immer eine „Präsentation“, zu der zweimal im Jahr auch die Eltern und alle Interessierten eingeladen sind.

Damit wir den Überblick nicht verlieren, müssen die Gruppen einen Projektantrag schreiben, der dann von einer Fachlehrerin oder einem Fachlehrer geprüft wird. Jeder Schüler und jede Schülerin muss eine Liste führen, in der die Projekte verzeichnet sind. Das hört sich kompliziert an, klappt aber prima.

projekt1-2017
Eine Gruppe bei der Arbeit: Ein Vortrag wird geübt. Herbst 2017, Foto: Susanne Gölitzer